Donnerstag, 3. Juli 2008

Vergebliche Fotosuche im "journalist"

Bild: Susanne Krieg (JB-Nachwuchspreis 2008) und Miriam Opresnik (JB-Auszeichnung)
VON MARLIES HESSE

Die vielen JournalistInnenpreise, die jährlich vergeben werden - egal, ob für Hörfunk-, Fernseh- oder Printbeiträge - erschweren es natürlich, in den einschlägigen Medienmagazinen immer alle
GewinnerInnen namentlich zu nennen. Hätte der DJV für die soeben erschienene Ausgabe "journalist" nicht eilig Porträt-Fotos von den diesjährigen JB-Nachwuchspreisträgerinnen angefordert, wären die Erwartungen nicht so hoch gewesen, sie unter den "Geehrten" auch abgebildet zu sehen. Doch weit gefehlt. Nicht einmal eine Meldung zur Preisverleihung war innerhalb der neuerdings bilderreichen Rubrik zu lesen. Vielleicht wird sie ja noch nachgeholt, zumal die jungen Journalistinnen zwischenzeitlich noch weitere Preise für ihre zuvor vom Journalistinnenbund ausgezeichneten Beiträge in GEO und im Hamburger Abendblatt erhielten.
Immerhin erschien der Redaktion die Verleihung der Hedwig-Dohm-Urkunde an Heike Mundzeck für ihr Lebenswerk erwähnenswert. Schade nur, dass auch in diesem Fall auf ein ergänzendes Foto der bekannten Rundfunk-und Fernsehautorin verzichtet wurde.

2 Kommentare

  1. Wirklich schade! Zumal die Nachwuchspreisträgerinnen wirklich keine Unbekannten (mehr) sind!

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht mussten wir ja weichen, weil kurzfristig eine "Zehntelseite" Werbung auf der Seite geschaltet werden musste? Denkbar wäre es...

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Kommentare.
Sie sollten aber fair sein. Beleidigungen haben bei uns keinen Platz.
Da die Kommentare erst geprüft werden, kann es mit der Veröffentlichung einen Moment dauern.