Dienstag, 13. November 2018

Festakt 100 Jahre Frauenwahlrecht - Ein Grund zum Feiern!

von Christine Olderdissen

Fotosession in Pink - Hotspot des Festaktes zu 100 Jahre Frauenwahlrecht / Fotos: C. Olderdissen

In Feierlaune waren sie zum Festakt ins Deutsche Historische Museum in Berlin gekommen, rund 350 Frauen, die meisten in Spitzenpositionen von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, aus  Institutionen und Organisationen. Sie feierten sich selbst, die erkämpften Errungenschaften und den Feminismus - auch wenn "Es gibt noch viel zu tun!" der meist gehörte Satz an diesem Montagmittag war. Früher oder später landeten dann alle amüsiert vor der Fotowand, in immer neuen Gruppierungen.

Dienstag, 6. November 2018

Diese Angst vor der weiblichen Lust - Der Dokumentarfilm Female Pleasure


Von Magdalena Köster
 
Die japanische Aktionskünstlerin Rokudenashiko baute ein Vulva-Vagina-Boot und landete vor Gericht  /  Foto: x-verleih

Der Film beginnt mit einem Feuerwerk sexistischer Werbung. Nicht dabei die besonders dämliche vom Reifenhersteller, sondern die der hochwertigen Marken. Busen, Beine, Hintern, um Parfüm oder Kleidung zu verkaufen. Die nackte Frau als tägliche Ware. "Wir haben kein Recht auf unseren Körper. Kein Recht auf unsere Sexualität. Warum quälen sie uns seit Jahrtausenden?" Das sagen fünf kluge und couragierte Frauen aus den großen Weltreligionen, die in dieser Dokumentation über ihre wahrlich fürchterlichen Erfahrungen als Sexualobjekte sprechen. Sie brechen das Tabu des Schweigens und der Scham, das ihnen patriarchale Gesellschaften eingebläut haben, und kämpfen heute für alle Frauen, denen Ähnliches droht.

Mittwoch, 24. Oktober 2018

Quoten für die Chancengleichheit: Medienfrauen fordern Taten statt Worte

von Angelika Knop

"30% auf allen Podien!" Sissi Pitzer bei #mediawomen18 auf den Medientagen München  / Foto: Angelika Knop
Der Fortschritt ist eine Schildkröte - und manchmal macht die Halt beim Salatblatt. So auch bei den Medientagen München 2018, die heute begonnen haben. Der Frauenanteil auf den Podien stagniert ungefähr auf dem Niveau von 2016 - bei 26,7 Prozent. So hat es Sissi Pitzer ausgezählt, Gründerin des Netzwerkes Media Women Connect (MWC), das 2014 gegründet wurde, um mehr Speakerinnen, Diskussionsteilnehmerinnen und Moderatorinnen auf den Bühnen einzufordern. Nun reicht es den acht Frauenverbänden, die sich da zusammengeschlossen haben. Sie wollen nicht länger nur eine eigene Bühne und eine wohlwollende Haltung, sondern eine Selbstverpflichtung der Veranstalter.

Dienstag, 25. September 2018

Die letzten Tage des Patriarchats - Margarete Stokowskis aufwühlende Kolumnen jetzt als Buch

von Christine Olderdissen

Feministische Stimme im Mainstream-Medium: Margarete Stokowski / Foto: Rosanna Graf

Wenn Margarete Stokowski eines kann, dann ist es die richtigen Worte finden. Und die Fakten noch dazu. Das macht ihre Kolumnen zum Lesevergnügen. Sie lockt uns an mit ihren aberwitzigen Verbalgebilden, überrascht mit der Kombination eigentlich versprengter Informationen, analysiert sie messerscharf und dekliniert das Ganze feministisch durch - das ist die Methode Stokowski. Nun nachzulesen nicht nur in "Oben und unten", ihrer wöchentlichen Spiegel Online-Kolumne, sondern versammelt in ihrem zweiten Buch "Die letzten Tage des Patriarchats": die 75 besten aus über 200 Essays und Kolumnen der Jahre 2011 bis 2018.

Donnerstag, 20. September 2018

Inge von Bönninghausen: Wir gratulieren zum 80. Geburtstag!

von Christine Olderdissen


Inge von Bönninghausen, stets engagiert für die Sache der Frauen  / Foto: Malin G. Kundi


Sie war die erste, die mit den "Frauen-Fragen" eine feministische Frauensendung ins Fernsehen brachte, für ihren "Journalismus im Dienste gesellschaftlicher Emanzipation" wurde sie mit dem Grimme-Preis 2018 geehrt. Sie ist eine der Mitgründerinnen des Journalistinnenbundes, war vier Jahre Vorsitzende des Deutschen Frauenrats und hat sich auch international für Frauenrechte engagiert. Hier im Watch-Salon schrieb sie eine flammende Abrechnung mit dem Ageismus. Nun feiert Inge von Bönninghausen ihren 80. Geburtstag. Wir gratulieren aufs Herzlichste! Und lassen sie - quasi selbst - zu Wort kommen.


Dienstag, 28. August 2018

100 Jahre „Damenwahl“ – Ausstellung zum Jubiläum des Frauenwahlrechts

von Gastautorin Margit Schlesinger-Stoll

Endlich dabei: die ersten weiblichen Abgeordneten der Weimarer Nationalversammlung, hier bei einer Kaffeepause
/ Foto: Historisches Museum Frankfurt

Wenn das Historische Museum Frankfurt/Main (HMF) jetzt mit der Ausstellung „Damenwahl - 100 Jahre  Frauenwahlrecht“ seine zweite große Wechselausstellung präsentiert, darf frau und man einiges erwarten. Eher etwas für historisch Interessierte? Keineswegs, denn gleichberechtigter Zugang zu Bildung, gleiche berufliche Chancen und Bezahlung, politische Teilhabe und sexuelle Selbstbestimmung sind auch 100 Jahre nach Ende des Wilhelminischen Kaiserreichs noch nicht selbstverständlich. Ich selbst werde mehr als einmal reingehen. Denn ich erfahre mehr z. B. über Johanna Tesch …


Montag, 13. August 2018

Endlich an der Spitze - was jetzt?

Eva Hehemann im Gespräch mit Annette Hillebrand

Annette Hillebrand coacht erfolgreiche Medienfrauen / Foto: Ulf Dahl


Immer mehr Kolleginnen schaffen es erfreulicherweise, endlich in Führung zu gehen. Aber an die Spitze zu gelangen, ist die eine Sache. Eine andere ist es, dort auch zu bestehen. Was gehört dazu, sich in den nach wie vor hauptsächlich männlich geprägten Hierarchien zu behaupten?