Dienstag, 30. Juni 2009

Weinselig feiernde Journalistenschule



„Es gibt in Deutschland keine Elite, die sich so sicher ist, Elite zu sein wie die Absolventen der Deutschen Journalistenschule.“ Hochironisches Zitat unseres Ober-Kabarettisten bzw. –Bürgermeisters Christian Ude beim gestrigen Festakt im Münchner Prinzregententheater, das den tausend anwesenden AbsolventInnen dennoch herunterging wie Butter. War die Festansprache Angela Merkels zur 60-Jahr-Feier im Vorfeld noch ziemlich umstritten („Wahlkampf!“) nahmen wir es danach sogar milde gestimmt hin, dass sie uns zurief „Strengen Sie sich an“. Selten waren so viele JournalistInnen jeden Alters so freundlich und gelöst miteinander im Gespräch wie an diesem ersten warmen Abend ohne Gewitter. Und natürlich traf man auf jeder Treppenstufe feiernde Kolleginnen, die heute Mitglied im Journalistinnenbund sind. Und natürlich gewann eine Kollegin, Antonia Berneike, den Helmut-Stegmann-Preis. Und natürlich gewann eine Kollegin den Hauptpreis bei der Tombola.
Dazu Berichte aus der Süddeutschen Zeitung und der Tagesschau.

Kommentare:

Angelika Knop hat gesagt…

"Schön, dass sie Herrn Ude auf dem Feld des Humors nicht allein gelassen haben.", bedankte sich Dietrich Schwarzkopf, 30 Jahre lang Vorsitzender des DJS-Trägervereins. Treffend nahm die Kanzlerin einige der Spötteleien ihres Vorredners auf. So zum Beispiel, dass es sich mit den Physikern in der DDR ja gerde umgekehrt verhalten habe wie mir den Journalistenschülern (die wohl einzige Ausbildung, wo die Prüfung am Anfang stehe und damit sei alles gelaufen): Physiker in der DDR waren sehr gesucht und am Ende gab es dann eine harte Prüfung. Ob Wahlkampf oder nicht: Zumindest war es kurzweilig - und das war nicht einfach in dem schwülen Theatersaal.
Ein schönes Fest, auch wenn ich leider nicht die Kollegin mit dem Hauptpreis war.....

Judith Rauch hat gesagt…

Eh, die Kanzlerin war wirklich bei der Journalistenschulfete? Ist ja bemerkenswert. War sie eigentlich auch schon mal beim JB? Ihren Vorgänger habe ich ja mal getroffen (auch im Wahlkampf, lange her), aber Angela Merkel noch nie. Würde ich aber gern mal, so als Naturwissenschaftlerin ;-)

Angelika Knop hat gesagt…

Zum 20jährigen Jubiläum hat Frau Merkel dem JB eine schriftliche Grußbotschaft geschickt. Das ist steigerungsfähig - und nicht ohne Hoffnung: Beim 50jährigen der DJS war Schröder auch nur per Video da. Wir brauchen also vermutlich noch etwa 40 Jahre oder 2.000 Mitglieder - je nachdem, was früher kommt.

Angelika Knop hat gesagt…

Wer nicht dabei war, morgen (Samstag den 18.7.) Abend um 22.30 Uhr sendet BRalpha im Rahmen der Sendung "Denkzeit" die Aufzeichnung vom Jubiläumsfest der DJS