Samstag, 7. Juli 2012

Ferdos Forudastan spricht für Gauck

Nach Daniela Schadt ist eine weitere profilierte Journalistin an die Seite des Bundespräsidenten Joachim Gauck gerückt: Ferdos Forudastan wird seine Presseprecherin. Als "kleine Frau mit großem Ego" schildert sie der Berlin-Korrespondent der Südwest-Presse, Gunther Hartwig. Und ich erinnere mich noch gut, Ende der 1980er-, Anfang der 1990er-Jahre in taz und Frankfurter Rundschau immer wieder über diesen sperrigen Namen gestolpert zu sein: Ferdos Forudastan, bei dem man zunächst nicht wusste: Ist es ein Mann oder eine Frau?

Auch die Themen verrieten nicht das Geschlecht: Forudastan schrieb über Innenpolitik, innere Sicherheit, Asyl, Integration und Bürgerrechte. Sie selbst ist als Tochter einer deutschen Augenärztin und eines iranischen Orthopäden, der in Opposition zum Schah im Iran gestanden hatte, 1960 in Freiburg geboren. "Sie besuchte die Grundschule in der Schweiz, das Gymnasium in Iran und machte ihr Abitur in Deutschland. Bereits während ihres Studiums der Rechtswissenschaften und der Politischen Wissenschaften in ihrem Geburtsort war sie als freie Journalistin für verschiedene Tageszeitungen tätig", heißt es auf der Website der Körber-Stiftung, für die sie das  Buch "zweiheimisch" über interkulturelles Aufwachsen mit herausgab. Sie gewann 1989 den Theodor-Wolff-Preis und hat weitere Medienpreise eingeheimst.

Ferdos Forudastan war immer meinungsstark, und was Hartwig über ihr Verhältnis zum früheren Kanzler Helmut Kohl berichtet, spricht für sich:
"In Pressekonferenzen oder Hintergrundgesprächen duellierte sie sich gern mit dem damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU), den sie stets als 'Herr Kohl' ansprach, worauf sich der Pfälzer in seinen Antworten mit einem süffisanten 'Gnädige Frau' revanchierte."
Nun dürfen wir gespannt sein, wie sich ihr großes Ego mit dem ihres neuen Chefs verträgt.

Anregungen, Meinungen, Kritik

Wir freuen uns über Kommentare.
Sie sollten aber fair sein. Beleidigungen haben bei uns keinen Platz.
Da die Kommentare erst geprüft werden, kann es mit der Veröffentlichung einen Moment dauern.