Samstag, 17. November 2012

Nun ist sie da: die Quoten-taz!


So munter und so anzüglich titeln unsere lieben Kolleginnen von ProQuote, die für den heutigen Samstag die taz gekapert haben. Ein umstrittener Titel - aber was waren die Alternativen? Eine sehen wir auf Seite 2: eine Vulva aus Zeitungspapier! Na, da scheint es ja recht feucht-fröhlich zugegangen zu sein bei den Redaktionskonferenzen. Da wäre frau doch gern dabei gewesen!

Und was erwartet nun die lieben Leserinnen und Leser auf den 40 gekaperten Seiten?

Oh, eine Menge tolle Kuchengrafiken zum Beispiel, die deutlich zeigen, dass der Machthunger der Herren Chefredakteure immer noch viel, viel größer ist als der der lechzenden Damen. Ein Kommentar von Ranga Yogeshwar: "Ja, Frauen können denken!" (Danke, Ranga.) Ein Interview mit Julia Jäkel, frische Vorstandsfrau bei Gruner&Jahr. Weitere Interviews mit Kristina Schröder und Peer Steinbrück.

Aber auch: Ein Porträt von Jill Abramson von der New York Times, auf das ich mich schon freue: Angeblich verwandelt sie ihre Redaktion in eine Feministinnenoase ... Und nicht zu vergessen: Der Artikel "Alice, alte Puffmutter!" Nein, das ist nicht die Männerseite in der Quotentaz. Das ist Satire von Silke Burmester.

Ach, und wer zu faul ist, zum Kiosk zu gehen, kann sich die Quotentaz natürlich auch herunterladen. Herunterladen, wie das schon wieder klingt!

Anregungen, Meinungen, Kritik

Wir freuen uns über Kommentare.
Sie sollten aber fair sein. Beleidigungen haben bei uns keinen Platz.
Da die Kommentare erst geprüft werden, kann es mit der Veröffentlichung einen Moment dauern.