Mittwoch, 27. August 2008

Equal Pay Day am 20. März 2009

FOTO: FLICKR


VON ISABEL ROHNER





Männer und Frauen bekommen in Deutschland für die gleiche Arbeit immer noch nicht den gleichen Lohn. 22 Prozent verdienen die Frauen im Schnitt weniger als ihre männlichen Kollegen.
Der Equal Pay Day, an dem mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen auf diese Misslage aufmerksam gemacht wird, findet 2009 am 20. März statt. Das kündigte das Netzwerk der Business and Professional Women (BPW) Germany an. Das Datum des Equal Pay Day markiert dabei den Zeitraum, den eine Frau über den Jahreswechsel hinaus arbeiten muss, um den Jahresverdienst ihres männlichen Kollegen zu erreichen.
Neben dem BPW wollen sich zahlreiche andere Verbände und Organisationen an dem internationalen Aktionstag engagieren.

Aus der Pressemitteilung des BPW:
"Die überwältigende Resonanz auf den Aktionstag in diesem Jahr hat uns gezeigt, wie sehr das Thema auf den Nägeln brennt", betonte Dr. Bettina Schleicher, Präsidentin des BPW Germany, Der Equal Pay Day hatte im April auf Initiative des BPW Germany mit Unterstützung des Bundesfamilienministeriums erstmalig in Deutschland stattgefunden. "Wir wollen mit den Aktionen aber nicht nur aufklären, sondern vor allem Veränderung anstoßen." Neben Verhandlungstrainings speziell für Frauen und gezieltem Austausch zu gelungenen Gehaltsgesprächen seien hier vor allem Aktivitäten in Politik und Wirtschaft vonnöten. Der BPW habe es daher begrüßt, dass Fraktionen verschiedenster Couleur auf Bundes- und Landesebene aus Anlass des Equal Pay Day Anträge und Anfragen gestartet haben. "Daran muss angeknüpft werden", forderte Schleicher. Der BPW fordere daher zu einem breiten Aktionsbündnis für den Equal Pay Day 2009 auf.
Der BPW hat die aus den USA stammende Idee des Equal Pay Day inzwischen in andere europäische Länder getragen. BPW Österreich, BPW Schweiz und weitere BPW-Clubs in Europa wollen ab dem kom- menden Jahr ebenfalls einen Aktionstag zu Lohngerechtigkeit durch- führen. Erklärtes Ziel sei es, dass der Equal Pay Day, dessen Termin ab 2009 nach den jeweils aktuellen statistischen Daten zum Lohnunterschied zwischen Männern und Frauen jährlich neu festgelegt wird, mit der Zeit immer weiter nach vorne rücke.

"Der Equal Pay Day wird erst überflüssig sein, wenn er auf den 31. Dezember des Vorjahres fällt", bekräftigte Schleicher.

Weitere Infos gibt es hier.

Keine Kommentare: