Dienstag, 6. Januar 2009

Ein feiner Zug der Bahn

Die Bahn macht mobil - und zielt dabei offenbar stark auf (starke) Frauen. Denn "mobil", heißt das Magazin der Deutschen Bahn.  Wenn die ICE-Reisende dessen Januarausgabe aufschlägt, dann erfährt sie zum Beispiel, dass über die ewige Baustelle Kölner Dom die Dombaumeisterin Barbara Schock-Werner wacht, dass die Sächsin Ines Papert vierfache Weltmeisterin im Eisklettern ist und Monica Poggenklas den Busverkehr für die britischen Streitkräfte in Deutschland erledigt. Außerdem stellt sich die US-Autorin Mary M. Buckner mit Interview und dem Abdruck eines Auszuges ihres Ökothrillers Watermind" vor. Statt dürrer Models in neuesten Trendklamotten findet frau einen Bericht über das legendäre Büro für Modedesign, "Maison Martin Margiela". Und passend zur nächsten Jahrestagung des Journalistinnenbundes in Weimar, erfährt sie vieles über das Bauhaus-Jubiläum und die damit verbundenen Events. Wenn der Zug dann noch pünktlich ankommt...
Wer lieber im virtuellen als im Bahnnetz unterwegs ist, surft aufs Bahnportal und kann dort einen Teil der Inhalte nachlesen. 

1 Kommentar:

Heidrun Wulf-Frick hat gesagt…

Schon beim Lesen des Bahn-Magazins kürzlich auf der Fahrt nach Frankfurt ist mir aufgefallen, dass die Kölner Dombaumeisterin portraitiert wurde mit dem Hinweis, "die einzige Dombaumeisterin Deutschlands " zu sein. In der Verbindung mit "Dom" mag das so stimmen, aber es gibt jedenfalls in Baden-Württemberg zwei Münsterbaumeisterinnen: Die Architektin Yvonne Faller aus Freiburg und Ingrid Rommel aus Ulm. Die beiden leiten ebenfalls hauptberuflich die Münsterbauhütten. Mehr Infos gibt's bei der Vereinigung der "Dombaumeister": http://www.dombaumeisterev.de/