Freitag, 2. Januar 2009

UNO-Seite zeigt das echte Gaza

Amman: Die Berichterstattung aus Gaza in den westlichen Medien wirkt sehr unausgewogen. Erschreckend etwa die unwidersprochene Aussage der israelischen Außenministerin Zipi Livni, die Versorgungslage in Gaza sei gut. Dabei gibt es riesige Probleme, es gibt kein Mehl, Gas, Wasser, die sanitäre und medizinische Situation ist katastrophal.

Wer sich genauer informieren möchte, kann auf die sehr gute Palästina-Seite der UN-Organisation OCHA , United Nations Office for the Coordination of Humanitarian Affairs - hier: Occupied Palestinian Territory (OPT), gehen (www.ochaopt.org). OCHA OPT wurde 2000 ins Leben gerufen und hat fünf Stationen in Gaza, Hebron, Ramallah, Jerusalem and Nablus. Mehr über die aktuelle Lage in Gaza steht in einem Bericht vom heutigen Tag unter Gaza-Report.

Darüber hinaus kann man auf der Seite hervorragende Landkarten herunterladen, die z.B. die jeweils aktuelle Situation in Gaza und dem Westjordanland mit allen Checkpoints der Israelis, allen illegalen Siedlungen und der bisher hochgezogenen und noch weiter geplanten Mauer zeigen.

Anregungen, Meinungen, Kritik

Wir freuen uns über Kommentare.
Sie sollten aber fair sein. Beleidigungen haben bei uns keinen Platz.
Da die Kommentare erst geprüft werden, kann es mit der Veröffentlichung einen Moment dauern.
Aufgrund unserer berechtigten Interessen (Spam-Erkennung und und Verfolgung von Rechtsverstößen) können beim Hinterlassen von Kommentaren persönliche Daten wie die IP-Adresse vorübergehend gespeichert werden. Siehe dazu unsere Datenschutzerklärung.
Wer mit eingeloggtem Google-Konto oder unter Angabe seines Namens oder einer Website kommentiert, hinterlässt diese Daten dauerhaft. Wer das nicht möchte, kann jederzeit anonym kommentieren.