Mittwoch, 18. März 2009

Gratulation. Christa W.


Liebe Christa Wolf, Ihre Bücher haben einen festen Platz in meinem Regal. Natürlich Kassandra, Kein Ort. nirgends, Nachdenken über Christa T., Störfall ... Nach der Jahrtausendwende kam "Ein Tag im Jahr" hinzu. Inzwischen mein Lieblingsbuch von Ihnen! Schreiben Sie doch in Ihren Tagebuchnotizen von jedem 27. September zwischen 1960 und 2000 auch über die ersten Jahrzehnte meines Lebens - mit vielen Ähnlichkeiten, obwohl ich sie nicht in der DDR verbracht habe. Für das Schwäbische Tagblatt Tübingen waren Sie "die einzige DDR-Autorin von Weltruf und verkörperten wie kaum eine andere Schriftstellerin den Konflikt zwischen Geist und Macht". Den vielfach in Aussicht gestellten Literatur-Nobelpreis haben Sie nie bekommen. Und den Streit über ihre Person in den Feuilletons nach der Wende haben Sie durch Ihren Rückzug beendet. Zu Ihrem 80. Geburtstag am heutigen Mittwoch: eine Christ.a.Rose für Sie und herzlichen Glückwunsch.

Keine Kommentare: