Sonntag, 29. März 2009

Kriminell im Netz

Die Financial Times Deutschland macht in ihrer online-Ausgabe auf ein wichtiges Thema aufmerksam: Nach Einschätzung des Bundeskriminalamts (BKA) sei die Zahl der mit Schadprogrammen infizierten Computer in Deutschland dramatisch gestiegen. Neben Bankdaten hätten es Kriminelle heute zunehmend auf die digitale Identität der Bürger abgesehen. "Der Diebstahl von Kreditkartennummern, Zugangsdaten bei Auktionshäusern oder Passwörtern für soziale Netzwerke und Aktiendepots nimmt dramatisch zu", wurde der BKA-Präsident zitiert. - Ich frage mich besorgt: Können wir uns überhaupt noch richtig schützen?

Anregungen, Meinungen, Kritik

Wir freuen uns über Kommentare.
Sie sollten aber fair sein. Beleidigungen haben bei uns keinen Platz.
Da die Kommentare erst geprüft werden, kann es mit der Veröffentlichung einen Moment dauern.