Donnerstag, 31. Dezember 2009

Journalismus - der beste Job

Trotz Medienkrise - ein schöner Spruch des Jahres:

"Wenn Menschen von einem anderen Planeten kämen und fragen würden: Welcher ist der beste Beruf? Dann müsste man sagen: der des Journalisten."

Bob Woodward, der in den 70er Jahren den Watergate-Skandal mit aufdeckte und damit zu Nixons Rücktritt beitrug, im Interview mit der Süddeutschen Zeitung vom 28. 11. 2009

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Euro statt Ehre! Kaum eine Berufsgruppe ist so hochqualifiziert u. engagiert und verdient so wenig. Wer (ohne Schulabschluss) als Türsteher jobbt, hat z.T. mehr Euro am Jahresende als 1 promovierter Journalist mit Volontariat.

Anonym hat gesagt…

Jornalismus ist ein Traum Beruf
Viele Berufe die Kreativität,Kunst und freien Geist benötigen,setzen immer ein Studium voraus.
Warum? Ich nenne es Diskriminierung des freien Geistes.
Frauen haben es dabei besonders schwer.
Oft begabte und potentielle Geister werden so, oft in den Schatten unbegabter,talentloser Idioten gedrängt.