Donnerstag, 20. Mai 2010

Google Glotze

Suchmaschine, Weltkarte, Anzeigenmogul und der Welt eifrigster Datensammler - nun also auch noch Google TV.  Ab Herbst sollen Sony-Fernseher und -Blu-ray-Spieler diesen Dienst bieten, mit dem Nutzer oder Zuschauer problemlos zwischen Fernsehkanälen und Webseiten hin- und her wechseln können.
Liebe Gfk zieh dich warm an - wenn die Jungs da auch so viele Nutzerdaten abgreifen, wer braucht dann noch deine Einschaltquotenmessung? Ob die Modelle wohl mit (versteckter?) Kamera kommen fürs Google Home View? Damit meine (ungebetenen?) Besucher sich nicht nur in meinem Vorgarten, sondern auch im Wohnzimmer auf Anhieb zurecht finden? Es könnte aber auch ganz nett sein, mal eben das gewünschte Programm zu googeln statt zu zappen. Bin jetzt schon gespannt, wie viele Kanäle ich unter dem Stichwort "journalistische Qualität" finde.

Kommentare:

Erfolgsblogger hat gesagt…

Wenn dann eh jeder alles über alle weiß... vielleicht hat ja einer Mitleid mit dem armen Journi, der sich die Nächte um die Ohren schlägt um sich ein paar Worte abzuringen. Oder der tags die Drähte glühen lässt für ein bisschen echte Information - ach halt, das weiß ja eigentlich schon jeder... oder auch nicht, weil man in dem Datenmüll die Orientierung verliert. Abtauchen in der Masse sozusagen. Hm. Big Brother wird vielleicht gar nichts sehen, weil es einfach zu viel ist. Manches will man ja auch nicht sehen. Oder so. Bin ja mal gespannt, was sich da noch entwickelt.

Anonym hat gesagt…

Das wird sicher so ein "Content-Change" - du brauchst keine "Seh- oder Hör-"Gebühren zahlen, aber musst zusehen, wie dir andere beim Autoreifenwechseln oder Zähneputzen zusehen und hören...

Judith Rauch hat gesagt…

Ich hätte schon gern einen Fernseher, mit dem ich die Tagesschau statt um 20 Uhr um 20.30 Uhr sehen kann (oder wann immer ich nach Hause komme), den TV-Zweiteiler Sonntags nachmittags in einem Stück und die nächtlichen Kultursendungen der Öffentlich-Rechtlichen zu weniger schlafraubenden Abendzeiten. Muss ja nicht von Google sein. Wer bietet das denn an?