Samstag, 22. Mai 2010

Sommer, Sonne, Damenbad

 Der Damenbereich im Lorettobad   Buchcover: Lavori-Verlag

Das Lorettobad in Freiburg ist das einzige Freibad in Deutschland, das noch ein eigenes, separates Damenbad hat. Seit seiner Inbetriebnahme vor 124 Jahren (1886 !!!) können sich Frauen im männerfreien Bereich völlig ungestört bewegen. Das Damenbad ist sehr beliebt bei muslimischen Frauen - und weiblichen Wesen jeglichen Alters, die sich ohne prüfende (Männer-)Blicke frei bewegen möchten. Jetzt hat Silvia Cavallucci, im Hauptberuf Redakteurin und selbst (süchtiger) Damenbad-Fan, einige reizende Geschichten der Besucherinnen des Lorettobades aufgeschrieben. Das hat noch keine vor ihr. Und so erfährt die Leserin in "Sommer, Sonne, Damenbad", dass Rosemarie hier 1964 ihre beste Freundin Christa kennengelernt hat, Frau Zeitz unterm Nussbaum liegend immer alles verschläft oder dass die Musliminnen den einzigen Mann im Bad manchmal etwas störend empfinden: Es ist der Bademeister. 

Silvia Cavallucci, "Sommer, Sonne, Damenbad", 90 Seiten, Lavori-Verlag Freiburg, 12.80 Euro

1 Kommentar:

Silke Schneider-Flaig hat gesagt…

Wird da das Thema "Burkini" (Mischung aus Burka und Bikini) ebenfalls erwähnt? Der kam ja zirka 2008 erstmals auf den Markt. Dann wär das mit dem Bademeister auch kein Argument mehr, weshalb Frauen aus religiösen Gründen nicht schwimmen dürfen.