Mittwoch, 29. September 2010

Who makes the news?

Ein GMMP-Team 2009 in Botswana Foto: whomakesthenews.org

Wer macht die Nachrichten - who makes the news? Dieser Frage gehen seit 1995 Frauen aus aller Welt mit dem Global-Media-Monitoring-Project (GMMP) nach. Denn die Vermutung lag und liegt nahe, dass weder ausgewogen über Frauen berichtet wird, noch es genügend Berichterstatterinnen in den Medien gibt. Am Stichtag, dem 10. November 2009, beobachteten zahlreiche Frauen in 108 Ländern zum vierten Mal die Medien. Für Deutschland hatte wieder der Journalistinnenbund mit Birgitta M. Schulte und Marlies Hesse die Federführung übernommen. Einige Wochen zuvor wurden wir Kodiererinnen in Frankfurt von Annika Noffke geschult. Gerade für die Anfängerinnen unter uns ist beim Ausfüllen der weltweit einheitlichen Fragebögen  einiges an Finessen zu beachten. Alles über den GMMP 2010 (und früher) ist taufrisch auf der Seite der World Association for Christian Communication (WACC) nachzulesen, auch der Bericht über Deutschland.

1 Kommentar:

Angelika Knop hat gesagt…

Tja, peinlich - weltweit machen Frauen nur einen Anteil von 24% in den Nachrichten aus. Und in Deutschland schaffen wir nicht einmal das - hier sind es nur 21% Frauen, die in den Meldungen und Berichten vorkommen.