Mittwoch, 3. November 2010

Agentur für Rednerinnen

Wie ich meinem geliebten Schwäbischen Tagblatt entnehmen konnte, gibt es jetzt in München eine Agentur für weibliche Referenten, die "Women Speaker Foundation". Managerin Regina Mehler möchte mehr Frauen auf Tagungen sehen und hören (wir auch!).

Und auch bei dieser Diagnose können wir Frau Mehler zustimmen:
"Frauen wollen erst alles 1000-prozentig wissen, bevor sie sich vorne hinstellen und einen Vortrag halten. Männer gehen auch ans Rednerpult, wenn sie nur 70 Prozent wissen - tun dann aber so, als wüssten sie 150 Prozent."
Dabei sei eines doch vorrangig wichtig für eine gute Rede: "Die Leidenschaft für ein Thema".

2 Kommentare

  1. Pressesprecherin der Agentur ist übrigens Christiane Wolff, die auch das Frauen-Mediennetzwerk "Nettwerk" in München leitet.

    AntwortenLöschen
  2. Warum Frauen immer nur Nur-Frauen-Dinge gründen? Man stelle sich mal vor Männer würden das auch so machen. Ist das nicht irgendwie entgegen des Gleichberechtigungsgedanken wenn die Geschlechter lieber unter sich bleiben?

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Kommentare.
Sie sollten aber fair sein. Beleidigungen haben bei uns keinen Platz.
Da die Kommentare erst geprüft werden, kann es mit der Veröffentlichung einen Moment dauern.