Freitag, 28. Oktober 2011

Geht gar nicht - Michael Krüger

Foto: Wikipedia

Will er Elisabeth Ruge, langjährige Chefin des Berlin-Verlags noch vor der Unterschrift für Hanser-Berlin wieder loshaben, oder ist mit ihm der Gaul Größenwahn durchgegangen? Michael Krüger, bald 68, unumstrittener Verleger Nr. 1 in Deutschland, der nach eigenen Angaben von acht bis nachts um eins arbeitet, plauderte kürzlich bereits über"ein ganz tolles Genie, einen jungen Typ" - der ihm nachfolgen könnte.

In der neuen ZEIT meint er nun auf die Frage von Iris Radisch, ob Elisabeth Ruge, 51, 2014 auch Chefin des gesamten Hanser-Verlags werden solle: "Das kann man ganz deutlich sagen. Das wird sie hundertprozentig nicht." Da müsse ein  ganz anderer Typ her, das könne man Elisabeth Ruge gar nicht zumuten, außerdem habe sie zwei Kinder. Wie Ruge bereits vor zehn Jahren mit den damals noch kleinen Kindern den Berlin-Verlag gemanagt hat, steht hier.

Kommentare

  1. Michael Krüger, scheinbar karrierefrauenfeindlich, bis nach Mitternacht arbeitend....(klingt gerade jetzt zu Oktoberende) wie Halloween-Romanfigur Michael Myers aus Illinois... Der geht auch gar nicht...

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Kommentare.
Sie sollten aber fair sein. Beleidigungen haben bei uns keinen Platz.
Da die Kommentare erst geprüft werden, kann es mit der Veröffentlichung einen Moment dauern.
Aufgrund unserer berechtigten Interessen (Spam-Erkennung und und Verfolgung von Rechtsverstößen) können beim Hinterlassen von Kommentaren persönliche Daten wie die IP-Adresse vorübergehend gespeichert werden. Siehe dazu unsere Datenschutzerklärung.
Wer mit eingeloggtem Google-Konto oder unter Angabe seines Namens oder einer Website kommentiert, hinterlässt diese Daten dauerhaft. Wer das nicht möchte, kann jederzeit anonym kommentieren.