Montag, 8. April 2013

Gerüchteküche brodelt: Meckel neue Chefredakteurin des Nachrichtenmagazins Spiegel?

Miriam Meckel   Foto: Claude Stahel
Seit Februar 2011 sind Georg Mascolo und Mathias Müller von Blumencron gleichberechtige Chefredakteure des Nachrichtenmagazins Spiegel. Eine von Beginn an wohl ziemlich schlechte Lösung, wie man zum Beispiel im Hamburger Abendblatt liest, denn ihre Zuständigkeiten sind in Print und Online aufgeteilt, außerdem sollen die beiden nicht die besten Freunde sein. Letzteres müsste ja keine besondere Auswirkung auf die Arbeit haben, doch hier scheint das interne Konkurrenzgerangel zum Schadensfall für den Spiegel zu werden. Nun wurde bekannt, dass Mascolo und Müller von Blumencron gehen müssen. Als Nachfolgerin handelt das Konkurrenzblatt Focus zwei prominente Namen: Miriam Meckel und Jakob Augstein, beide 45 Jahre alt. Die Redaktion sei gespalten, Focus-Online titelt vom "Lagerkampf zwischen Männern und Frauen beim Spiegel", die Gerüchteküche brodelt: Während die Männer Augstein favorisieren, wollen die Redakteurinnen Miriam Meckel an die Spitze des Traditionsblattes heben. Jetzt wollen WIR doch mal sehen, welche Power in Pro Quote steckt!
(Mehr zu Pro Quote auch hier im Watch-Salon nachzulesen.)

Kommentare:

Silke Schneider-Flaig hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Silke Schneider-Flaig hat gesagt…

"Spieglein, Spieglein an der Wand... wer ist der/die Beste im ganzen Land?", sollte Spiegel mal seine Leserinnen und Leser fragen. Egal ob Print- oder Online-Umfrage...