Freitag, 8. Juli 2016

Salon-Schnipsel: Spice Girls feministisch reloaded

Salon-Schnipsel, der: Kleine Empfehlung der Salonistas, in unregelmäßigen Abständen zu finden. Zum Sehen, Hören, Freuen.

Global Girls for Global Goals - #WhatIReallyReallyWant wird zur Frauenpower-Hymne      / Foto: globalgoals.org, getty images


Fundsache: Remake des Wannabe-Videos zugunsten globaler Mädchen- und Frauenrechte. 20 Jahre nach dem Welthit der Spice Girls dient es der Verbreitung von Forderungen der Vereinten Nationen: "Global Goals for Global Girls".

Fundort: YouTube, Sociale Medien und auf den Kinoleinwänden weltweit. Der Videoclip wurde in den ersten 24-Stunden 1,4 Millionen Mal auf Facebook angeklickt.




Fun-Faktor: Temporeiches Video mit Spicegirls-Lookalikes. Ohrwurm dank treibender Beats. Weltumspannendes Projekt, gedreht mit dem Bollywood-Star Jacqueline Fernandez sowie Schauspielerinnen und Tänzerinnen aus Indien, Nigeria, Süd Afrika, Großbritannnien, USA und Canana. Klare Ansage: #WhatIReallyReallyWant: Ende der Gewalt an Mädchen und Frauen, gleicher Zugang zu Bildung, Gender Gerechtigkeit, gleicher Lohn für gleiche Arbeit. Eine Hymne für Frauenrechte.


Die früheren Spice Girls Mel C. und Emma Bunton meldeten sich begeistert via Twitter aus ihrem Girlism-Ruhestand. Posh Spice Victoria Beckham twitterte: "20 Jahre später - Girl Power wird genutzt um eine neue Generation zu bestärken. So stolz auf @TheGlobalgoals".


Hinter dem Video steckt das "Project Everyone", eine UN-nahe Initiative, gegründet von dem Filmemacher Richard Curtis, die Armut, Rechtlosigkeit und den Klimawandel bekämpft. Die Spice Girls, fünf junge Frauen, die trotz unterschiedlichstem sozialem Hintergrund dicke zusammenhalten, hatten schon in den 90igern eine starke Botschaft. 2016 liefert die Girlpower aus dem Wannabe-Clip die perfekte Vorlage, um aufgepeppt für frischen Wirbel mit starken Inhalten zu sorgen: Zusammenhalten - Mädels! Eure Rechte einfordern! Dabei Spaß haben!

Und mitmachen = Call for Action: @GlobalGoals fordert alle auf: Poste ein Selfie mit Deinen Forderungen und dem Hashtag #WhatIReallyReallyWant.

Anregungen, Meinungen, Kritik

Wir freuen uns über Kommentare.
Sie sollten aber fair sein. Beleidigungen haben bei uns keinen Platz.
Da die Kommentare erst geprüft werden, kann es mit der Veröffentlichung einen Moment dauern.