Donnerstag, 10. September 2009

"Junge Frauen bei der Ausbildung im Nachteil"

Der neue DGB-Report spricht deutliche Worte: Weibliche Auszubildende erhalten in Deutschland bis zu 22 % weniger Gehalt als ihre männlichen Kollegen. "Frauenberufe" werden schon in der Ausbildung deutlich schlechter bezahlt als "Männerberufe". Dazu kommen, dass männliche Azubis im Schnitt 3 Tage mehr Urlaub haben und zu einem sehr viel höheren Prozentsatz auch einen Ausgleich für geleistete Überstunden erhalten (61% bei den Männern vrs. 46% bei den Frauen). Die DGB-Vize-Vorsitzende Ingrid Sehrbrock forderte die Bundesregierung auf, "das Thema Gleichstellung mit mehr Verve anzugehen".
Mir fielen dazu heftigere Worte ein.

1 Kommentar:

Silke Schneider-Flaig hat gesagt…

Das ist so unglaublich, dass es wohl selbst die Medien kaum glauben? Lese das heute erstmals. War das (k)ein Thema in den Tageszeitungen? Oder ein Wahlkampfthema?!