Donnerstag, 19. November 2009

Baroness wird EU-"Außenministerin"


Catherine Ashton Foto: EU-Kommission

Eine vermeintliche Außenseiterin hat es geschafft: Die europäischen Sozialisten haben die Britin Catherine Ashton als Hohe Repräsentantin der EU für Außen und Sicherheitspolitik und damit faktisch zur Außenministerin der Gemeinschaft vorgeschlagen. So die FTD in ihrer Online-Ausgabe. Die Entscheidung der sozialistischen Regierungs- und Parteichefs fiel am Donnerstag einstimmig. Damit gilt die Wahl der 53jährigen beim Gipfel in Brüssel als sicher. Die Sozialisten feiern die Abstimmung als "Durchbruch". Allerdings wird Baroness Ashton of Upholland nicht den Titel Außenministerin tragen, der fand keine Mehrheit. Sie nennt sich künftig "Hohe Repräsentantin". Überraschungskandidatin Catherine Ashton ist anerkannte Wirtschaftsexpertin und seit 2008 EU-Handelskommissarin.

Keine Kommentare: